MICO® Mineralisolierte Energiekabel

Das mineralisolierte Kabel MICO® ist die optimale Wahl im Bereich des Brandschutzes im Zusammenhang mit Stromkreisen.

Das mineralisolierte Energiekabel MICO® besteht aus:

  • Leitern aus 99,9 %igem ETP-Kupfer (ETP = Electrolytic Tough Pitch), mit einem Schmelzpunkt von 1083°C;
  • Magnesiumoxid-Isolierung, mit einem Schmelzpunkt von 1800°C;
  • Außenmantel aus DHP-Kupfer (DHP = Deoxidised High Phosphorus), mit einem Schmelzpunkt von 1083°C;
  • zusätzlicher Ummantelung aus Polyolefin LSF (Low Smoke Fumes)

ANWENDUNGEN:

MICO® wird für folgende Anwendungen eingesetzt:

  • Branderkennungssysteme, bei denen feuerfeste Leitungen vorgeschrieben sind.
  • Notstromkreise, um die Versorgung von Notleuchten, automatischen Löschsystemen, akustischen Alarmen usw. auch während des Brandes zu gewährleisten.
  • Strom- und Signalleitungen in Bereichen mit Explosionsgefahr gemäß ATEX-Richtlinie.
  • Strom- und Signalleitungen in historischen Gebäuden und Stadtzentren, daher sowohl im Innen- als auch im Außenbereich.

VORTEILE VON MINERALISOLIERTEN KABELN

Feuerfestigkeit
MICO® hält sehr hohen Temperaturen stand (über 1000°C), da alle seine Bestandteile anorganisch sind. Es gewährleistet im Brandfall den ununterbrochenen Betrieb, indem es die Notvorrichtungen mit Strom versorgt.

Dichtheit
Der Außenmantel aus Kupfer von MICO® verhindert in Kombination mit den speziellen IP67-Kabelverschraubungen das Eindringen von Staub und Feuchtigkeit zu den aktiven Leitern. Daher eignen sich mineralisolierte Kabel ausgezeichnet für Außenanwendungen.

Mechanische Festigkeit
Der Außenmantel aus Kupfer hat die Funktion eines Schutzleiters, daher hält das Kabel MICO® starken mechanischen Belastungen, wie Stößen, 180-Grad-Biegungen und Quetschungen, stand.

Hohe Betriebstemperaturen
MICO® ohne LSF-Mantel kann bis zu 250°C eingesetzt werden; bei höheren Temperaturen bis hin zum Schmelzpunkt des Kupfers (1083°C) reduziert sich die Lebensdauer des Kabels.


KONTAKT