Skip to main content

TECU® Kupfer - wegweisend in Kopenhagen

Hoch über die Stadtsilhouette Kopenhagens hinausragend setzt der mit einer Fassade aus TECU® Kupfer bekleidete Maersk-Tower ein weithin sichtbares  Zeichen für das neue ultramoderne Zentrum für Forschung und Lehre der städtischen Universität. Das 15 Stockwerke hohe Gebäude mit einer Gesamtfläche von 42.700 qm wurde durch das Büro C.F. Møller architektonisch ausdruckstark gestaltet.

Die Form des Gebäudes und die Wahl der Materialien schafft eine intensive Verbindung des Erweiterungsbaus mit der benachbarten Umgebung - vom Kupferdach des Kirchturms der St. Johannes Kirche bis hin zum Panum-Institut der Universität.

TECU® Classic_bond und TECU® Classic_mesh waren die präferierten Kupferwerkstoffe für die Realisation der außergewöhnlich gestalteten und konstruktiv aufwendigen dreieckigen Fassadenelemente und der perfekt dazu passenden Sichtschutzelemente. 7 verschiedene ‚Konturen‘ der Elemente ermöglichen individuelle Anpassungen an die jeweiligen Geschosse. Die Fassadenelemente wurden vorgefertigt und dann dem Baufortschritt folgend ‚just in time‘ geliefert und montiert. Das Ergebnis ist seit Januar 2017 weithin sichtbar und im wahrsten Sinne wegweisend - nicht nur für die Universität von Kopenhagen.

KME Material: TECU® Classic_bond, TECU® Classic_mesh
Projekt: Maersk- Tower, Kopenhagen, DK
Architekt: C.F. Møller, Kopenhagen, DK
Fotos: Adam Mørk, Kopenhagen, DK
Kupferverarbeiter: Waagner Biro, Wien, A


Weitere Infos:

www.kme.com/tecu
www.waagner-biro.com
www.cfmoller.com
www.adammork.dk

 

KME  - Engineering Copper Solutions