Skip to main content

KUPFER MIT CHARISMA

Das CARISSMA dient dem Forschungsbereich "Fahrzeugsicherheit" der Technischen Hochschule Ingolstadt. In dem Forschungs- und Testzentrum werden Sicherheitssysteme entwickelt, die menschliche Sinne nachbilden, um Gefahren zu erkennen und abzuwenden.

Das von HENN Architekten (München) entworfene ca. 100 Meter lange Gebäude schließt sich mit seiner zurückhaltenden Gebäudehöhe harmonisch dem Stadtgefüge zwischen historischem Festungsring, Glacis und einem Hochschulgebäude an. Die klar gegliederte Kupferfassade aus TECU® Oxid_bond, hat bereits Patina bekommen und nimmt in Material und Farbe Bezug auf die benachbarten Bestandsbauten und die umgebende Natur.

Die natürliche Entwicklung der Patina am Gebäude beginnt sofort mit der dunklen Oxidschicht. Und dann geht es genauso weiter wie auf klassischem Kupfer: Die Natur verändert die Oberfläche durch den Einfluss von Sonne, Regen, Schnee und Wind und schenkt ihr damit ein aufregendes Eigenleben – wie von Kupfer bekannt, immer wieder ganz individuell und charismatisch.

(CARISSMA, Center of Automotive Research on Integrated Safety Systems and Measurement Area)

KME MATERIAL: TECU® Oxid_bond
PROJEKT: CARISSMA, Ingolstadt, DE
ARCHITEKT: Henn Architekten, München, DE
VERARBEITER: INOCLAD GmbH, Ilshofen, DE
FOTOS: ©KME

 

KME - Engineering Copper Solutions