Skip to main content

Nobler Übergang

Mit gestalterisch sicherer Hand realisierte das Architekturbüro Hickok Cole die Renovation eines Bürogebäudes mithilfe dynamischer Fassadenelemente aus individuell voroxidierten TECU® Kupferschindeln. Das ehemalige YMCA Gebäude befindet sich an einer wichtigen Übergangszone zwischen dem Central Business District Washingtons und den benachbarten Wohnbezirken.

Der Entwurf bewahrt die Grundstruktur des bestehenden Gebäudes, indem der Großteil der vorhandenen Stützen und Bodenplatten erhalten wurde. Das neue oberste Stockwerk ist zurückgesetzt, um die Höhe des Gebäudes optisch zu reduzieren während die Fassade unterschiedliche Fenstertiefen aufweist, um Schattenlinien zu erzeugen, welche an die angrenzenden Stadthäuser erinnern.

Die optische Struktur der Fassade wird mit dem filigranen Einsatz von TECU® Kupfer klar akzentuiert.


Die TECU® Kupferschindeln wurden in enger Abstimmung mit den Architekten individuell voroxidiert und nach der Fertigung in einem High-End-Beschichtungsprozess mit einer transparenten Schutzschicht versehen, um das ästhetische Erscheinungsbild des voroxidierten Materials zu erhalten. Den Gestaltungsideen der Architekten folgend, fertigte KME eine einzigartige Lösung zur Realisierung dieses schönen Fassadenkonzepts.

Unter dem Markennamen TECU® Noble können ausgewählte TECU® Werkstoffe auf ganz individuelle Art und Weise an der Oberfläche behandelt werden. Während wir unsere Kupferwerkstoffe in der Regel in industriellen Prozessen herstellen, haben wir sie durch eine Reihe von individuellen Oberflächen erweitert, die sie so einzigartig machen, wie Sie es sich wünschen. Gerne tauschen wir uns mit Ihnen über Ihre Vorstellungen von Ihrem nächsten Projekt mit TECU® Noble Kupfer aus!

 

KME MATERIAL
TECU® Noble custom-made
PROJEKT
Office Building, 1701 Rhode Island, Washington (US)
ARCHITEKT
Hickok Cole, Washington (US)
VERARBEITER
Whiting-Turner, Greenbelt (US) / James Myers, Beltsville (US)
FOTOGRAF
© Alan Schindler Photography