Skip to main content

Kontrastreich

Gut 2.000 m Luftlinie vom neuen Hauptsitz der MUUUH! Group im „Hageloft“ entfernt und damit quasi vor der eigenen Haustür, produziert die KME in der Osnabrücker Klosterstraße die begehrten TECU® Kupferwerkstoffe für Dach und Fassade. Das außergewöhnliche Projekt des gemeinsamen Planungsteams der MUUUH! Group und des Architekturbüros Kresings besticht schon auf den ersten Blick durch den kontrastreich akzentuierenden Einsatz der warmgoldenen Kupferelemente zu dem dunklen Ziegel des historischen Fabrikgebäudes.

Oberstes Ziel der Architekten war es, den industriellen Charakter des erhaltenswerten Gebäudes zu bewahren. Auf den verschiedenen Arbeitsebenen schirmen industrietypisch verglaste Sprossenwände die ruhigen Büroflächen von den offenen Bewegungsbereichen ab.


Um einen tiefen »Einblick« in jede Etage erreichen zu können, haben die Bauherren einige Zwischenwände beseitigt. „Neue Stahlträger, die vom Keller bis ins Dachgeschoss reichen, übernehmen jetzt die tragende Funktion und sichern die Stabilität des Gebäudes,“ erklärt Architekt Kilian Kresing, der den Umbau der alten Fabrik entworfen hat.

Die nachhaltigen Kupferlegierungen kommen weltweit zum Einsatz, wenn anspruchsvolle Architektur auf den Wunsch nach einem besonderen Material trifft. TECU® Gold ist eine Kupferlegierung, die sich nach der Installation allmählich zu einer sehr eleganten, matt braungoldenen Oberfläche weiterentwickelt und mit ganz eigenem Charakter an das wertvolle Edelmetall erinnert.

 

KME MATERIAL
TECU® Gold
PROJEKT
Hageloft/MUUUH! Group, Osnabrück (DE)
ARCHITEKT
Kresings Architektur GmbH, Münster/Düsseldorf (DE)
VERARBEITER
Hubert Plenter GmbH, Münster (DE)
FOTOGRAF
© KME