Zum Hauptinhalt springen








TECU® Verarbeitung

Stehfalz

TECU® Tafeln und Bänder für die Falz- und Leistendeckung

Ideal für die individuelle freie Form wie auch für die klassische Konstruktion der Dach- und  Fassadengestaltung: die Bekleidung in Winkel-stehfalz- und Leistendeckung. TECU® Produkte für diese Deckungsart werden in Form von Tafeln oder Bändern angeboten. Die moderne Anwendung von Kupferwalzmaterial in der Klempnertechnik, die gestiegenen Anforderun-gen an die Qualität der Ausführung und die Entwicklung neuzeitlicher Verarbeitungsverfahren stellen  an das Ausgangsmaterial Kupfer immer höhere Ansprüche. TECU® Tafeln und Bänder für die Klempnertechnik werden nach den Anforderungen der DIN EN 1172 und zusätzlich nach KME-eigenen strengen Qualitätsrichtlinien gefertigt. So werden Normtoleranzen bezüglich der Maße und Fertig-keiten zum Teil erheblich unterschritten oder eingeengt sowie maschinelle und handwerkliche Weiterbearbeitungsverfahren wesentlich vereinfacht.


TECU® System-Schindeln | TECU® System-Rauten

System-Schindeln und System-Rauten der Qualität TECU® bieten neben ihrer besonderen Ästhetik auch entscheidende wirtschaftliche Vorteile bei der Fassadengestaltung: Die Verlegung der Bekleidungselemente erfolgt durch einfaches Ineinanderhängen.

Die Schindeln und Rauten sind im Randbereich umlaufend mit einer Abkantung von 180° versehen. Jeweils zwei Randseiten sind mit einer Vorkantung bzw. mit einer Rückkantung versehen. Die einzelnen Elemente sind als links- oder rechtsdeckend erhältlich. Alle Kantungen und Ausklinkungen werden bereits werkseitig maschinell vorgenommen. An den Anschlussbereichen können die üblichen Verarbeitungstechniken wie Kanten, Falzen oder Biegen angewendet werden. Das ermöglicht eine wetterdichte Ausführung von Gebäudekanten und Anschlüssen an andere Bauteile wie Fenster und Türen.


TECU® Paneele

TECU® Paneele sind – je nach Konstruktion –  zweiseitig mit einem Endboden versehene Fassadenelemente in Einzellängen bis zu 4000 mm und Baubreiten bis ca. 400 mm. Die bauseitige Montage erfolgt nach dem Nut- und Federprinzip oder mit Überlappung.

Die Paneele können in verschiedene Richtungen verlegt werden – vertikal, horizontal oder diagonal. Je nach Konstruktionsprinzip lassen sich drei Grundformen unterscheiden:

  • Steckfalzpaneele als vertikale und flächen- bündige Fassadenbekleidung
  • Steckfalzpaneele als horizontale und flächen- bündige Fassadenbekleidung
  • Sonderpaneele mit sichtbarer oder verdeckter Befestigung in unterschiedlichen Verlegerichtungen, flächenbündig oder überlappend

TECU® Kassetten

TECU® Kassetten sind allseitig gekantete Fassadenelemente mit Proportionen von 1:1 bis etwa 1:4. Ihre Fertigung erfolgt ausschließlich individuell vorprofiliert und/oder nach Planungsvorgabe.

Die Kassettenfassade gestattet konstruktionsbedingt eine große Flexibilität bezüglich Format, Fugengestaltung und Befestigungsprinzip. Die allseitigen Abkantungen ermöglichen die vollständige Planlage auch größerer Blechformate in der Fassadenebene.

Die Befestigung der Kassetten erfolgt in der Regel in Niettechnik, Schraubtechnik, mit verdeckter  Befestigungstechnik oder mittels Bolzeneinhang direkt an der Unterkonstruktion.